Schnellere, zuverlässigere Wi-Fi-Konnektivität zu erschwinglichen Preisen ist von elementarer
Bedeutung. Weitläufige Campus müssen abgedeckt und jede Ecke eines Klassenraums
erreicht werden. Multimedia-Anwendungen müssen unterstützt und gleichzeitig sichere
Konnektivität für Mitarbeiter, Studierende und Gäste gewährleistet werden. Straffe Budgets
und wenig IT-Personal erfordern neue Ansätze für Bildungseinrichtungen. Smart Wi-Fi von
Ruckus besteht diesen Test mit Bravour.

                                                       

Die Anforderung von hoher Benutzerdichte

Ein großes Problem im Bildungsbereich ist die
hohe Benutzerdichte, etwa in Seminarräumen und
Hörsälen. Eine Vielzahl Wi-Fi-fähiger Geräte greift
gleichzeitig auf das drahtlose Netzwerk zu. Das
ZoneFlex™-System von Ruckus wurde entwickelt,
um die branchenbeste Lösung für die Unterstützung
einer großen Anzahl gleichzeitiger Benutzer
anzubieten. Der Einsatz der patentierten adaptiven
Antennentechnologie, die Benutzern ein schnelles
An- und Abmelden beim WLAN gestattet, wird mit
Funktionen wie Lastenausgleich, Airtime Fairness,
Band Steering und Benutzerrate kombiniert, um
sicherzustellen, dass hunderte Benutzer auf einen
einzigen Access Point zugreifen können, der
zuverlässige und schnelle Wi-Fi-Konnektivität bietet.

Hohe Wi-Fi-Sicherheit, einfache Verwaltung
Ruckus bietet vollständig integrierte Funktionen
für Administratoren und Benutzer, mit denen
der Umgang mit BYOD zum Kinderspiel wird.
Wir nutzen die vorhandenen Ressourcen, indem
wir bereits bestehende Netzwerksegmente,
Sicherheitsarchitekturen, Authentifzierungsprotokolle
und Verzeichnisdienste einbinden. Des Weiteren
hat Ruckus einfache und intuitive Provisioningund
Onboarding-Prozesse für Geräte erstellt, die
für die Benutzer absolut sicher und für die ITMitarbeiter
einfach zu implementieren sind. Unsere
Fingerabdrucks- und Zugriffskontrollfunktionen
auf den Geräten gestatten differenzierte Richtlinien
für bestimmte Gerätetypen und Benutzerrollen
sowie eine erweiterte Überwachung und
Transparenz zur Verbesserung der Netzwerkabläufe,
zur Fehlerbehebung und für spätere
Richtlinienänderungen. Schließlich bietet Ruckus
auch die erforderliche HF-Stabilität, Skalierbarkeit
und Kapazität, die für BYOD nötig ist. Dank
einer robusten WLAN-Performance können Benutzer eine Verbindung herstellen und die Verbindung halten – die Grundlagen für eine funktionierende BYOD-Initiative.

Kein Ethernet? Kein Problem
An vielen Bildungseinrichtungen ist Ethernet nicht überall verfügbar.
Wie sieht es aus mit tragbaren Geräten, Cafeterien, Hörsälen, Aulen
und Stadien? Im Gegensatz zu anderen WLAN-Lösungen arbeitet das
Ruckus ZoneFlex-System mit Smart Mesh Networking. Dies ermöglicht
es Bildungseinrichtungen, Wi-Fi anzubieten, indem die ZoneFlex-Geräte
einfach an eine Steckdose angeschlossen werden. Dadurch ist eine
zusätzliche Ethernet-Verkabelung nicht nötig und unnötige Kosten
können vermieden werden. Ein erweiterter Array intelligenter Antennen
sorgt dabei mit minimierten Paketverlusten, Signalübertragung über die
schnellsten Pfade und weiter auseinander liegenden Mesh-Knoten für
unübertroffene Zuverlässigkeit des Mesh Backbone.

 

 

Schnellere, zuverlässigere Wi-Fi-Konnektivität zu erschwinglichen Preisen ist von elementarer Bedeutung. Weitläufige Campus müssen abgedeckt und jede Ecke eines Klassenraums erreicht werden.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Schnellere, zuverlässigere Wi-Fi-Konnektivität zu erschwinglichen Preisen ist von elementarer
Bedeutung. Weitläufige Campus müssen abgedeckt und jede Ecke eines Klassenraums
erreicht werden. Multimedia-Anwendungen müssen unterstützt und gleichzeitig sichere
Konnektivität für Mitarbeiter, Studierende und Gäste gewährleistet werden. Straffe Budgets
und wenig IT-Personal erfordern neue Ansätze für Bildungseinrichtungen. Smart Wi-Fi von
Ruckus besteht diesen Test mit Bravour.

                                                       

Die Anforderung von hoher Benutzerdichte

Ein großes Problem im Bildungsbereich ist die
hohe Benutzerdichte, etwa in Seminarräumen und
Hörsälen. Eine Vielzahl Wi-Fi-fähiger Geräte greift
gleichzeitig auf das drahtlose Netzwerk zu. Das
ZoneFlex™-System von Ruckus wurde entwickelt,
um die branchenbeste Lösung für die Unterstützung
einer großen Anzahl gleichzeitiger Benutzer
anzubieten. Der Einsatz der patentierten adaptiven
Antennentechnologie, die Benutzern ein schnelles
An- und Abmelden beim WLAN gestattet, wird mit
Funktionen wie Lastenausgleich, Airtime Fairness,
Band Steering und Benutzerrate kombiniert, um
sicherzustellen, dass hunderte Benutzer auf einen
einzigen Access Point zugreifen können, der
zuverlässige und schnelle Wi-Fi-Konnektivität bietet.

Hohe Wi-Fi-Sicherheit, einfache Verwaltung
Ruckus bietet vollständig integrierte Funktionen
für Administratoren und Benutzer, mit denen
der Umgang mit BYOD zum Kinderspiel wird.
Wir nutzen die vorhandenen Ressourcen, indem
wir bereits bestehende Netzwerksegmente,
Sicherheitsarchitekturen, Authentifzierungsprotokolle
und Verzeichnisdienste einbinden. Des Weiteren
hat Ruckus einfache und intuitive Provisioningund
Onboarding-Prozesse für Geräte erstellt, die
für die Benutzer absolut sicher und für die ITMitarbeiter
einfach zu implementieren sind. Unsere
Fingerabdrucks- und Zugriffskontrollfunktionen
auf den Geräten gestatten differenzierte Richtlinien
für bestimmte Gerätetypen und Benutzerrollen
sowie eine erweiterte Überwachung und
Transparenz zur Verbesserung der Netzwerkabläufe,
zur Fehlerbehebung und für spätere
Richtlinienänderungen. Schließlich bietet Ruckus
auch die erforderliche HF-Stabilität, Skalierbarkeit
und Kapazität, die für BYOD nötig ist. Dank
einer robusten WLAN-Performance können Benutzer eine Verbindung herstellen und die Verbindung halten – die Grundlagen für eine funktionierende BYOD-Initiative.

Kein Ethernet? Kein Problem
An vielen Bildungseinrichtungen ist Ethernet nicht überall verfügbar.
Wie sieht es aus mit tragbaren Geräten, Cafeterien, Hörsälen, Aulen
und Stadien? Im Gegensatz zu anderen WLAN-Lösungen arbeitet das
Ruckus ZoneFlex-System mit Smart Mesh Networking. Dies ermöglicht
es Bildungseinrichtungen, Wi-Fi anzubieten, indem die ZoneFlex-Geräte
einfach an eine Steckdose angeschlossen werden. Dadurch ist eine
zusätzliche Ethernet-Verkabelung nicht nötig und unnötige Kosten
können vermieden werden. Ein erweiterter Array intelligenter Antennen
sorgt dabei mit minimierten Paketverlusten, Signalübertragung über die
schnellsten Pfade und weiter auseinander liegenden Mesh-Knoten für
unübertroffene Zuverlässigkeit des Mesh Backbone.

 

 

Zuletzt angesehen